Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) wird seit fünftausned Jahren angewandt. Die chinesische Energielehre entwickelte sich aus der uralten Weisheitslehre des Taoismus.

Das Prinzip der Feuer-Therapie entstand aus einer Kombination von TCM und Taoismus. Die Lehre der TCM sagt: Schmerzen entstehen aus Verstopftung. Der Taoismus sagt: Krankheit entsteht aus Disharmonie zwischenYin und Yang.

Die Feuer-Therapie bietet den Kunden durch Wärme eine physikalische Konvektion auf Akupinktur Punkte und Oberfläschen
des Körpers, die sich durch die Meridiane in die Organe des Körpers weiterleitet, sodass sich die Kälte, Feuchtigkeit und Gift aus dem Körper drängen um Yin und Yang zu harmonisieren, Qi-Funktion zu aktivieren, das Immunssystem zu verstärken und Kreislauf zu fördern.

Die Feuer-Therapie von thermischen Stimulation hat eine entschlankende, krankheitsvorbeugende, gesundheitsfördernde und Langleben erhaltende Effekt.

Dabei wird die Haut mit technischen Handhabungen und speziellen Instrumenten durch therapeutischen Maßnahmen geschützt ohne Nebenwirkungen. Die Feuer-Therapie kann Muskeln, Verdauungs, Drüsen und Lymph- sytem positiv regulieren und bei Rheuma, rheumatoide Arthritis, HWS-Sysndrom, Schulterstreife, Bandscheibenproblemen, Verstauchungen, Tumoren und deren Folgeerkrankungen und Nervensystem wirkt sich unterstützend auf den Heilerfolg aus.